☰ Menu

Vita

Der Singkreis St. Paulus – eine Chorgemeinschaft
mit Tradition und ambitionierten Zukunftsplänen

Singfreudige Jugendliche trafen sich wöchentlich unter der Leitung von Joachim Förster in St. Paulus, um in erster Linie weltliches Liedgut, auch gelegentlich mehrstimmig, zu erarbeiten. Schon nach kurzer Zeit entpuppte sich die Singgemeinschaft als durchaus leistungsfähig, wurde gelegentlich sogar gerne zu Andachts- und Gottesdienstgestaltungen in St. Paulus herangezogen. Nachdem der „alte Kirchenchor“ aufgelöst werden musste, bat man die jugendliche Gruppe im Jahre 1954 die vakante Lücke zu schließen. Der „neue Kirchenchor“ von St. Paulus beschloss, nun die begonnene Arbeit kontinuierlich unter dem Namen „Singkreis St. Paulus“ fortzuführen.

Im gleichen Jahr erklang, wenn auch nur teilfertig, „die große Orgel“ von St. Paulus mit ihren ersten neun Registern, geplant und disponiert von Joachim Förster. Trotz so mancher Höhen und Tiefen entwickelte sich der Singkreis St. Paulus in den Folgejahren sehr gut. Selten aufgeführte Werke, oft mit Solisten und Orchester, Reiseaktivitäten von Hamburg bis Brixen, Schallplattenaufnahmen, Rundfunkübertragungen, all dies bildet u. a. eine bemerkenswerte Vereinsgeschichte. Der plötzliche Tod von Rektor und Kirchenmusiker Joachim Förster im Jahre 1988 war einschneidend. Doch mit Dipl.-Ing. Heiner Kedziora konnte ab 1990 die Lücke adäquat geschlossen werden. Er setzt seitdem mit viel Erfolg neue Impulse, knüpft aber auch an Traditionen des Singkreises St. Paulus sensibel an. Kooperationen mit renommierten Gastchören (u.a. Oxforder Bachchor), Gastdirigenten sowie leistungsfähigen Amateurorchestern in der jüngeren Vergangenheit haben beeindruckende Erinnerungen hinterlassen und animieren für die Zukunft, neue Ziele zu setzen und diese zu erarbeiten.

Der Singkreis St. Paulus e. V. kurz und bündig:

  • Gegründet: 1954 – hervorgegangen aus einem Jugendsingekreis
  • Status: eingetragener Verein (gemeinnützig)
  • Aktive: z. Zt. ca. 50 Sängerinnen und Sänger
  • Aufnahmebedingungen: keine, Chorerfahrung von Vorteil
  • Chorleiter: Dipl.-Ing. Heiner Kedziora
  • Mitgliedschaften: Verband Deutscher KonzertChöre e. V. (VDKC)
  • Sonstiges: überkonfessionell